Schule als „Haus des Lernens“

  • Ist ein Ort, an dem alle willkommen sind, die Lehrenden wie die Lernenden in ihrer Individualität angenommen werden, die persönliche Eigenart in der Gestaltung von Schule ihren Platz findet,
  • Ist ein Ort, an dem Zeit gegeben wird zum Wachsen, und an dem gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt voreinander gepflegt werden
  • Ist ein Ort, dessen Räume einladen zum Verweilen, dessen Angebote und Herausforderungen zum Lernen, zur selbsttätigen Auseinandersetzung locken,
  • Ist ein Ort, an dem Umwege und Fehler erlaubt sind und Bewertungen als Feedback hilfreiche Orientierung geben,
  • Ist ein Ort, an dem intensiv gearbeitet wird und die Freude am eigenen Lernen wachsen kann,
  • Ist ein Ort, an dem Lernen ansteckend wirkt.

(Bildungskommission NRW, 1995)

Dieses Bild einer zeitgemäßen Schule wurde von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Selztalschule zum Vorbild genommen. Wir glauben, dass wir einen Großteil der hier genannten Postulate bereits umgesetzt haben.

(s. „Pädagogisches Konzept“)